Hilfsnavigation

Rathaus

"Mütter des Grundgesetzes"

Am 12.06.2014 eröffneten Bürgermeister Gerd Schuberth, Schulleiter Torsten Hardt und die Gleichstellungsbeauftragte Tanja Gorodiski gemeinsam  die Wanderausstellung „Mütter des Grundgesetzes“ , die auf Initiative der Gleichstellungsbeauftragten in der Mensa der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule zu sehen war. Ziel der Ausstellung war es, möglichst viele Frauen zu motivieren, in der Kommunalpolitik aktiv zu werden.

Großes Bild anzeigen
Frau und Beruf

In diesem Jahr wurde das Grundgesetz 65 Jahre alt. Der Artikel 3 „Frauen und Männer sind gleichberechtigt“ erscheint uns heute ganz selbstverständlich. Damals allerdings war dieser Satz sehr umstritten und es ist vier Frauen zu verdanken, dass sie die anderen 61 stimmberechtigten Männer des Parlamentarischen Rates in Bonn schließlich überzeugen konnten.

Bad Schwartau hat eine Schule nach einer dieser Frauen benannt. Dr. Elisabeth Selbert war die Texterin dieses Satzes und auch die Initiatorin dieses Artikels.

Zu sehen war die Ausstellung bisher an verschiedenen Orten in Deutschland sowie in Tunesien. Nach Ostholstein kam sie zum ersten Mal. Die Ausstellung konnte danach noch bis zum 19. Juni besucht werden.

Zusätzlich wurde an dem Abend die neue Broschüre „Wir engagieren uns!“ vorgestellt, in der sich einige in Bad Schwartau aktive Kommunalpolitikerinnen vorstellen und über ihren Weg in die Politik berichten. „Die Idee dazu war, dass es viele Frauen gibt, die bereits aktiv sind – in Vereinen oder Verbänden oder sich in Kindergärten oder Schulen engagieren – von dort aus ist der Weg in die Kommunalpolitik nicht so weit.“ erzählt Tanja Gorodiski. „Manchmal fehlt der Mut zum nächsten Schritt. Die Broschüre soll interessierte Frauen informieren, wie und wo sie Informationen bekommen können und soll Mut machen, in die Kommunalpolitik zu gehen.“ Die Broschüre ist im Rathaus erhältlich.

Die “Broschüre Bad Schwartauer Frauen - Wege in die Kommunalpolitik“ wurde mit Hilfe einer Projektförderung vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung S-H finanziert.
Großes Bild anzeigen
Tanja Gorodiski
Großes Bild anzeigen
Gleichstellungsstelle

Kontakt

Gleichstellungsstelle
Gleichstellungsbeauftragte
Markt 15
23611 Bad Schwartau

Telefon: 0451 2000-2150
Fax: 0451 2000-2020
E-Mail schreiben
Raum: U21

Sprechstunde mittwochs von 9 bis 12 Uhr oder Termin nach Wunsch nach vorheriger  Absprache.
Telefonische Anmeldung zur Vermeidung von Wartezeiten wird empfohlen.

SEPA, ab 1. August 2014

Mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum, werden auch in Deutschland neue, europaweit einheitliche Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Überweisungen, Lastschriften) eingeführt. Sie sind für Euro-Zahlungen in den 28 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Monaco und der Schweiz nutzbar.