Hilfsnavigation

MENÜ

Veranstaltungen


< Juli 2019 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
27 01 02 03 04 05 06 07
28 08 09 10 11 12 13 14
29 15 16 17 18 19 20 21
30 22 23 24 25 26 27 28
31 29 30 31        
 

»Zwischen Gardasee und Verona« - DIA-Vortrag

Montag, 29.04.2019
19:30 Uhr

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Großes Bild anzeigen
Dia-Vortrag Etschbrücke Verona

DIA-Vortrag: „Zwischen Gardasee und Verona“

„Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühen?“ Das erkundete nicht nur Manfred Lietzow auf einer seiner Herbst-Studienreisen, sondern schon Goethe 1786, als er am Gardasee bei seinem Besuch in Malcesine verhaftet wurde. Beeindruckt von der herrlichen Seen- und Berglandschaft Oberitaliens hatte der Meister ahnungslos einige Skizzen an der damals österreichisch - venezianischen Grenze angefertigt. Nach einem kurzen Gefängnisaufenthalt kam er dann wieder frei. Der Gardasee mit seinen schneebedeckten Bergen des Monte Baldo, den Zitronen- und Olivenhainen und romantischen Städten und Burgen blieb ihm seither in bleibender Erinnerung.

Per Bus und Schiff bereiste Lietzow diese geschichtsträchtige und gerade bei deutschen Touristen so beliebte Kulturlandschaft der hier am Gardasee zusammenlaufenden Regionen Trentino - Südtirol, Lombardei und Venetien.

Die Schönheit der Landschaft des Gardasees, des größten Sees Italiens mit seinen mittelalterlichen Städten wie Garda, Limone, Malcesine und Lazise zwischen Riva im Norden und Sirmione auf der Halbinsel im Süden des Sees, den gut erhaltenen Burgen der Skaliger und Visconti sowie den Festungen der Habsburger gibt uns einen Einblick in die Blütezeit Oberitaliens des 12. – 15. Jh. mit ihren Auseinandersetzungen zwischen den Stadtrepubliken Venedig, Mailand und Verona. Wer erinnert sich noch an den phänomenalen Transport der venezianischen Kriegsschiffe über das Gebirge, der 1440 die Seeschlacht der Venezianer gegen die Mailänder auf dem Gardasee vor Riva entschied?

Ein Höhepunkt bildete Verona, einst im 6. Jh. einer der drei Königssitze Theoderichs d. Gr. Im 13. Jh. herrschte hier an der Etsch das Fürstengeschlecht della Scala, die Skaliger. Weltberühmt bei allen Opernfreunden ist Verona wegen ihrer Arena, das Amphitheater aus röm. Zeit, wo im Juli und August jedes Jahr seit 1913 internationale Opernfestspiele mit den besten Tenören der Welt vor 22 000 Zuschauern stattfinden.

Aber auch Shakespeare lässt grüßen! Im Innenhof der Casa di Giuletta gibt sich die Jugend der Welt ein Stelldichein und schaut erwartungsvoll auf den Balkon des Palazzo Capuleti hinauf, wo im 13. Jh. einst Julia ihren Romeo sehnsuchtsvoll erwartete. Eine Bronzestatue der Julia erinnert noch heute an diese tragische Liebesgeschichte.

Vom Lamberti–Turm, der einen der malerischsten Plätze, die Piazza delle Erbe weit überragt, genießt man einen wundervollen Panoramablick auf die Dächer der vielen Renaissance-Paläste und Kirchen entlang der noch heute gewaltigen Stadtmauer zum venezianischen Castelvecchio, über die vielen Brücken an der Etschschleife und dem Gassengewirr dieser einst reichen Patrizier- und Handelsstadt.
Verlässt man Verona, so geht die Fahrt durch herrliche Weinbaugebiete von Valpolicella und Bardolino. Eine Verkostung auf einem Weingut mit Olivenpresse und in einer Grappa -Destille gehört dazu und natürlich auch ein Pasta-Abend, um die italienische Küche ausführlich genießen zu können. Bella Italia und diesmal ein reizvolles Erleben in der oberitalienischen Seenplatte, ein Genuss und eine Gaumenfreude für alle Italienfreunde!










                                              





Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »
Großes Bild anzeigen
Luftbild Bad Schwartau
Großes Bild anzeigen
Brunnen auf dem Marktplatz
Großes Bild anzeigen
Bismarcksäule, Groß Parin
Großes Bild anzeigen
Panorama der Holstein Therme Bad Schwartau

Kontakt

Amt für Zentrale Dienste und Finanzen
Bürgerdienste/Touristinformation
Markt 15
23611 Bad Schwartau

Telefon: 0451 2000-2334
Fax: 0451 2000-2020
E-Mail schreiben
Raum: E2

Da war noch was...

Sommertour 2013 von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin  

Bad Schwartau gewinnt in Bad Schwartau und fährt zum Städte-Wettkampf der Sommertour von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin nach Grömitz.

Die Lage von Bad Schwartau

Lage der Stadt Bad Schwartau auf der Deutschlandkarte