Hilfsnavigation

MENÜ
Die Stadt Bad Schwartau betreibt den Städtischen Kindergarten „Wirbelwind“, die kommunale Jugendarbeit mit der Stadtjugendpflege und plant im nächsten Kindergartenjahr die Eröffnung einer Kinderkrippe für die ganz Kleinen. Es entstehen daher immer wieder kurzfristige Personalbedarfe.

Wir suchen daher im Amt für Bildung, Sport, Soziales und Kultur laufend für unsere Einrichtungen

Erzieher*innen (m/w/d), Sozialpädagogische Assistenten*innen/Kinderpfleger*innen (w/m/d), Heilpädagoge/-pädagogin

  • eine*n Erzieher*in (m/w/d) für den Elementarbereich (Kita)
    - zum nächstmöglichen Zeitpunkt
    - unbefristet
    - Vollzeit
  • mehrere Sozialpädagogische Assistenten*innen/Kinderpfleger*innen (m/w/d) für die Krippe/Unterstützung in der Kita bei Bedarf
    - zum 01.07./01.08.2022
    - unbefristet
    - Vollzeit

  • eine*n Heilpädagogen/Heilpädagogin für Elementarbereich/Krippe
    - zum 01.07./01.08.2022
    - unbefristet
    - Teilzeit (19 Stunden)

Bei uns können Sie Verantwortung übernehmen und vielfältige Aufgaben wahrnehmen. Uns liegt viel an einem attraktiven und modernen Arbeitsumfeld. Sie profitieren von umfassenden Weiterentwicklungsangeboten. Wir geben Ihnen Zeit und Raum, Ihr Arbeits- und Privatleben optimal miteinander zu verbinden. Werden Sie ein Teil unseres Teams!

Zum Aufgabenbereich gehören u. a. folgende Schwerpunkte:

• Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern
• Erstellung von Bildungsdokumentationen und Entwicklungsberichten
• Mitarbeit bei gruppenübergreifenden Tätigkeiten und Teamarbeit
• Gestaltung Erziehungspartnerschaft mit Eltern

Wir suchen:
tatkräftige und kommunikative Persönlichkeiten und erwarten nachfolgende Anforderungen.

Qualifikation

• Abschluss als staatlich anerkannte*r Erzieher*in, Sozialpädagogische Assistenz/Kinderpfleger*in und entsprechende Erfahrungen oder Besitz gleichwertiger Fähigkeiten und entsprechende Erfahrung

Persönliche und Fachliche Voraussetzungen

• Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem Team
• Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
• Ausgeprägte Organisations- und Sozialkompetenz
• Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten

Wir bieten Ihnen:

• Vollzeitbeschäftigungsverhältnisse mit einem Stundenumfang von 39 Stunden, sowie eine Teilzeitbeschäftigung mit 19 Stunden, die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation in die Entgeltgruppen S 8a TVöD-SuE (Erzieher*in/Fachkräfte), S3 TVöD-SuE (SPA/Kinderpfleger*in) sowie S9 TVöD-SuE (Heilpädagoge/-pädagogin)
• attraktive und vielseitige Aufgabengebiete mit aktiven Gestaltungsspielräumen
• gezielte Fortbildungsmöglichkeiten
• betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen Kursen und Sportangebote
• 30 Tage Jahresurlaub (bei einer 5 Tage-Woche)

Im Sinne beruflicher Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Nachweisen über den Bildungsweg und die bisherigen Tätigkeiten senden Sie bitte an:

bewerbung@bad-schwartau.de

Bei Teilzeitwunsch geben Sie bitte Ihre zeitliche Vorstellung zur Wochenarbeitszeit an.

Vorstellungsgespräche, Stellenbesetzungen sowie ggf. eintägiges persönliches Kennenlernen im betrieblichen Umfeld finden fortlaufend während der Dauerausschreibung statt.

Nähere Auskunft erteilen Ihnen gerne Frau Albers (Sachbearbeitern Personalwesen und Or-ganisation), Tel. 0451 2000-2023 bzw. Frau Penderak (stellv. Amtsleiterin), Tel. 0451 2000-2421.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hinweise:

Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Stadt Bad Schwartau im Rahmen eines Stellungsbesetzungsverfahrens verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung für Stellenbesetzungsverfahren:
https://www.bad-schwartau.de/media/custom/2327_5558_1.PDF?1621408220

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nur bei Beilage eines ausreichend frankierten Rückumschlages erfolgt.

Kontakt

Amt für Zentrale Dienste und Finanzen
Organisation
Markt 15
23611 Bad Schwartau

Telefon: 0451 2000-2023
Fax: 0451 2000-2020
Raum: 111
E-Mail schreiben

Die Gleichstellungsstelle

Frauen und Männer sind doch bereits gleichberechtigt – oder doch nicht?

Zwischen erklärter Gleichberechtigung und gelebter Gleichbehandlung gibt es noch immer große Unterschiede. Dabei geht es letztendlich darum, dass Frauen und Männer gleichermaßen die gleichen fairen Chancen haben.