Hilfsnavigation

MENÜ

Veranstaltungen


< August 2021 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
30             01
31 02 03 04 05 06 07 08
32 09 10 11 12 13 14 15
33 16 17 18 19 20 21 22
34 23 24 25 26 27 28 29
35 30 31          
 

Dia-Vortrag: "Ostafrika: Tansania und Sansibar"

Montag, 09.08.2021
19:00 Uhr
Schulstraße 8-10
23611 Bad Schwartau
Karte anzeigen

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

"Ostafrika: Tansania und Sansibar"

Auf Safari ging noch vor der Corona-Pause 2020 Manfred Lietzow nach Tansania, ehemals Deutsch-Ostafrika und Sansibar. Es war eine abenteuerliche Fahrt auf den schwarzen Kontinent.
Von Hamburg über Amsterdam ging der Flug nach Kilimandscharo unterhalb des höchsten Bergs von Afrika (5.895 m), wo es per Jeep in Kleingruppen in den Tarangire-Nationalpark ging in eine Savanne mit exotischen Tieren und Affenbrot- und Akazienbäumen. Zebras, Gnus, Elefanten, Giraffen, Geparden und Löwen waren die Wegbegleiter. Ein ähnliches Schauspiel ergab sich im Serengeti-Nationalpark, wo im Ikoma Wild Camp, bewacht von Rangern, übernachtet und die Wildnis pur erlebt wurde. Der deutsche Zoologe und Naturforscher Bernhard Grzmek hatte sich mit seinem Sohn, der hier tödlich mit seinem Flugzeug verunglückte, für die Schaffung dieses Naturreservats weltweit eingesetzt. Ein besonderes Erlebnis war der Besuch in einem Massai-Dorf, dem stolzen Volk der Rindernomaden. Ihre Tänze, Perlen-Handarbeiten und das schwere Los in der wasserarmen Savanne zu leben, war beeindruckend.
Auch der Ngrorongoro-Krater wurde war ein besonderes Besuchserlebnis. Es ist der größte inaktive Vulkankrater der Welt, der vor 2-3 Mio. Jahren explodierte. In seinem gigantischen Loch vom Umfange ganz Berlins leben 30.000 Tiere, darunter noch 5 Nashörner, stets bewacht vor Wilderern von einer Rangertruppe. Als letzter Nationalpark wurde der Lake-Manyara besucht, der kleinste Nationalpark Tansanias von 330 km, wovon der See allein 200 km² beträgt. Hier tummeln sich neben Elefanten, Büffeln und Paviane 400 Vogelarten.
Der zweite Teil der Reise war der Insel Sansibar gewidmet. Sie ist berühmt als fruchtbare Gewürz- und ehemals berüchtigt als Sklaven-Handelsinsel. Mit dem Propeller-Flugzeug erfolgte ein einstündiger Flug von Arusha am schneebedeckten Kilimandscharo vorbei nach Sansibar-Stadt, der Hauptstadt der Insel und von dort mit dem Bus an die Nordspitze zum Fischerort Nungwi. Sansibar hat eine Teil-Autonomie im Staatenverbund mit Tansania. Wegen ihrer traumhaften weißen Strände und dem relativ klaren Wasser des Indischen Ozeans, wo noch Korallenriffe vorhanden sind und Wasser-Schildkröten leben, ist sie zunehmend touristisch begehrt. Aber nicht nur eine üppige Vegetation mit den wertvollen Gewürzbäumen und weite Strände zeichnen Sansibar aus, auch viel Kultur ist in Stone Town, der historischen Altstadt von Sansibar-Stadt, vorhanden, seit 2000 UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt. Deprimierend sind die Eindrücke auf dem ehemaligen Sklavenmarkt. Dort wurde eine Anglikanische Kirche errichtet und im ehemaligen Sklavenverlies befindet sich heute ein Museum. Empfehlenswert ist auch ein Ausflug auf die kleine Insel Prison Island. Heute befindet sich auf der Insel ein Reservat für die letzten 130 Riesenschildkröten.
Neue Eindrücke aus einer für viele unbekannten und exotischen Welt wurden mit nach Hause genommen. Afrika, seit Jahren unter Kriegen und dem Kampf um Ressourcen leidend, ein Spielball der Großmächte, bedarf größerer Aufmerksamkeit und sollte nicht nur touristisch gesehen werden! 

Referent: Manfred Lietzow

Eintritt: frei (max. 40 Pers.)
Anmeldungen ab sofort an:
Manfred Lietzow
Email; Manfred_Lietzow@gmx.de
Tel. 04504/70 80 50 3
Mobil: 0171/20 41 975


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »

Kontakt

Amt für Zentrale Dienste und Finanzen
Bürgerdienste/Touristinformation
Markt 15
23611 Bad Schwartau

Telefon: 0451 2000-2334
Fax: 0451 2000-2020
E-Mail schreiben
Raum: E2

Da war noch was...

Sommertour 2013 von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin  

Bad Schwartau gewinnt in Bad Schwartau und fährt zum Städte-Wettkampf der Sommertour von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin nach Grömitz.

Die Lage von Bad Schwartau

Lage der Stadt Bad Schwartau auf der Deutschlandkarte