Hilfsnavigation

Rathaus

Was erledige ich wo? Der ZuFiSH

A B CDE F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Parkausweis für Schwerbehinderte

Leistungsbeschreibung

Schwerbehinderte Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung (Merkzeichen "aG") oder blinde Menschen (Merkzeichen "Bl") können besondere Parkausweise beantragen. Diese berechtigen, auf gesondert gekennzeichneten Stellflächen zu parken, den sogenannten allgemeinen Sonderparkplätzen für Behinderte (durch die Zeichen 314 und 315 StVO und einem Zusatzschild mit einem Rollstuhlfahrersymbol gekennzeichnet). Die Parkerlaubnis setzt nicht voraus, dass der behinderte Mensch das Fahrzeug selbst lenkt; es muss jedoch eine Fahrt sein, die der Beförderung des behinderten Menschen dient.

Der "blaue EU-einheitliche Parkausweis gilt in den Ländern der Europäischen Union. Er berechtigt unter anderem zum Parken auf den mit Zusatzzeichen (Rollstuhlfahrersymbol) angeordneten Parkplätzen für Menschen, die außergewöhnlich gehbehindert oder blind sind.
Contergan geschädigte Personen (Personen mit beidseitiger Amelie oder Phokomelie) benötigen zusätzlich zum "blauen EU-einheitlichen Parkausweis" noch den "weißen Zusatzausweis".

Mit dem neuen bundeseinheitlichen "orangen Parkausweis" können verschiedene Personengruppen der schwerbehinderten Menschen sonstige Parkerleichterungen ohne Parken auf speziellen Parkplätzen mit Rollstuhlsymbol in ganz Deutschland in Anspruch nehmen. Angaben zum berechtigten Personenkreis und zu den sonstigen Parkerleichterungen sind unter dem Link des LAsD auf dieser Seite aufgeführt.

Es gibt die Möglichkeit auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung über Parkerleichterungen für besondere Gruppen von schwerbehinderten Menschen und Personen mit vorübergehender erheblicher Gehbehinderung/Mobilitätsbeeinträchtigung - den sogenannten gelben Parkausweis. Der "gelbe Parkausweis gilt nur in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz. Er berechtigt jedoch nicht zum Parken auf Schwerbehindertenparkplätzen.

An wen muss ich mich wenden?

  • An Ihre Gemeinde-, Amts-, Stadt- oder Kreisverwaltung oder
  • an das Landesamt für soziale Dienste (LAsD).

Welche Gebühren fallen an?

Keine

Rechtsgrundlage

§ 46 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen über Park-Erleichterungen für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen erhalten Sie auf den Internetseiten des Landesamts für soziale Dienste (LAsD).

Zuständig

Amtsleiter Bernd Kubsch
Markt 15
23611 Bad Schwartau
Karte anzeigen

https://www.e-fund.eu/auskunft.php?stpid=01055004 (Fundsachensuche)
Adresse exportieren

Kontakt

Ordnungsamt
Öffentliche Sicherheit
Markt 15
23611 Bad Schwartau
Karte anzeigen

Telefon: 0451 2000-2314
Fax: 0451 2000-2020
bettina.brandt@bad-schwartau.de
Raum: E6
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Ordnungsamt
Öffentliche Sicherheit
Markt 15
23611 Bad Schwartau
Karte anzeigen

Telefon: 0451 2000-2313
Fax: 0451 2000-2020
marina.germer@bad-schwartau.de
Raum: E6
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

SEPA, ab 1. August 2014

Mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum, werden auch in Deutschland neue, europaweit einheitliche Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Überweisungen, Lastschriften) eingeführt. Sie sind für Euro-Zahlungen in den 28 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Monaco und der Schweiz nutzbar.