Hilfsnavigation

Rathaus

Was erledige ich wo? Der ZuFiSH

A B CDE F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Meldebescheinigung

Leistungsbeschreibung

Eine Meldebescheinigung dient dem Nachweis der Wohnung, das heißt, sie beinhaltet lediglich, wer, wo gemeldet ist. Einzelheiten wie zum Beispiel Konfession werden nicht aufgeführt. Bescheinigungen für andere Personen können der betreffenden Person nur schriftlich zugestellt oder gegen Vorlage einer Vollmacht übergeben werden.

Eine Meldebescheinigung kann zum Beispiel für die Eheschließung benötigt werden. Ausländische Mitbürger/innen müssen bei Pass-Angelegenheiten ihren Konsulaten eine Aufenthaltsbescheinigung vorlegen.

An wen muss ich mich wenden?

An Ihre Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Bürgerbüro, früher: Einwohnermeldeamt).

Welche Unterlagen werden benötigt?

Meldebescheinigungen sind persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person zu beantragen:

  • Personalausweis oder Pass der beantragenden Person und
  • gegebenenfalls Vollmacht.

Welche Gebühren fallen an?

Eine Meldebescheinigung in einfachen Fällen kostet 5,- €. Bei größerem Verwaltungsaufwand 14,- €.

Rechtsgrundlage

§ 7 Meldegesetz für das Land Schleswig-Holstein (Landesmeldegesetz - LMG)

Zuständig

Amtsleiter Bernd Kubsch
Markt 15
23611 Bad Schwartau
Karte anzeigen

https://www.e-fund.eu/auskunft.php?stpid=01055004 (Fundsachensuche)
Adresse exportieren

Kontakt

Ordnungsamt
Bürgerdienste
Markt 15
23611 Bad Schwartau
Karte anzeigen

Telefon: 0451 2000-2332
Fax: 0451 2000-2020
mike.weiß@bad-schwartau.de
Raum: E27
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Ordnungsamt
Bürgerdienste
Markt 15
23611 Bad Schwartau
Karte anzeigen

Telefon: 0451 2000-2333
Fax: 0451 2000-2020
stefan.kuschewitz@bad-schwartau.de
Raum: E26
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Ordnungsamt
Bürgerdienste
Markt 15
23611 Bad Schwartau
Karte anzeigen

Telefon: 0451 2000-2331
Fax: 0451 2000-2020
andrea.leihe@bad-schwartau.de
Raum: E25
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

SEPA, ab 1. August 2014

Mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum, werden auch in Deutschland neue, europaweit einheitliche Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Überweisungen, Lastschriften) eingeführt. Sie sind für Euro-Zahlungen in den 28 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Monaco und der Schweiz nutzbar.