Hilfsnavigation

Rathaus

Was erledige ich wo? Der ZuFiSH

A B CDE F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Gartenabfälle entsorgen

Leistungsbeschreibung

Gartenabfälle sind ausschließlich organische Pflanzenabfälle, die bei der Unterhaltung und Bewirtschaftung des Gartens anfallen. Diese können Sie entweder in der Biotonne entsorgen oder bei der nächstgelegenen Annahmestelle für Gartenabfälle oder bei der Kompostierungsanlage direkt anliefern. Darüber hinaus ist auch eine Verwertung auf dem eigenen Grundstück insbesondere durch Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen, Schreddern oder Kompostieren möglich.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist ausnahmsweise auch die Beseitigung von Gartenabfällen durch Verbrennen auf den Grundstücken, auf denen sie anfallen, erlaubt. Voraussetzung ist, dass eine sonstige Entsorgung auf dem Grundstück nicht möglich ist und sichergestellt wird, dass keine Gefahren für die Umgebung u. a. die Gefahr der Ausbreitung von offenen Feuern verursacht werden. Das Verwenden von Brandbeschleunigern und das Verbrennen sonstiger Abfälle sind verboten.

Die Vorschriften zur Gehölzpflege gem. § 27a Gesetz zum Schutz der Natur (Landesnaturschutzgesetz - LNatSchG) und zum Artenschutz gem. § 39 und § 44 Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz - BNatSchG) sind zu beachten.

Das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen kann auch durch eine Gemeindeverordnung auf Grundlage des Landes-Immissionsschutzgesetzes für bestimmte Gebiete eingeschränkt bzw. untersagt werden.

An wen muss ich mich wenden?

An Ihre zuständige Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung bei Auskünften, ob, wann und wie Verbrennungen von Gartenabfällen in Ihrem Ort erlaubt sind.

An Ihre zuständige Kreis- oder Stadtverwaltung oder deren beauftragte Abfallwirtschaftsgesellschaften oder Zweckverbände bei Auskünften über bestehende Entsorgungsmöglichkeiten für Gartenabfälle.

Rechtsgrundlage

  • Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen (Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG),
  • Landesverordnung über die Entsorgung von pflanzlichen Abfällen außerhalb von Abfallentsorgungsanlagen (PflAbfV SH),
  • Gesetz zum Schutz vor Luftverunreinigungen, Geräuschen und ähnlichen Umwelteinwirkungen (Landes-Immissionsschutzgesetz - LImSchG),
  • Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz - BNatSchG),
  • Gesetz zum Schutz der Natur (Landesnaturschutzgesetz - LNatSchG).

Was sollte ich noch wissen?

Die zuständigen Ansprechpartner für den Bereich der Abfallwirtschaft finden Sie im Landesportal "Landwirtschaft und Umwelt Schleswig-Holstein".

Zuständig

Städtische Betriebe
Redderbusch 11
23611 Bad Schwartau
Karte anzeigen

Telefon: 0451 2000-8500
Fax: 0451 2000-8520
info@wasser-badschwartau.de
www.wasser-badschwartau.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

SEPA, ab 1. August 2014

Mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum, werden auch in Deutschland neue, europaweit einheitliche Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Überweisungen, Lastschriften) eingeführt. Sie sind für Euro-Zahlungen in den 28 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Monaco und der Schweiz nutzbar.