Hilfsnavigation

Rathaus

Selbstsicherheitstraining für Frauen

Selbstsicherheitstraining für Frauen

Großes Bild anzeigen
Barbara Hagen-Bernhardt

Am Samstag, 21. Mai 2016 findet von 10 bis 17 Uhr im großen Sitzungssaal im Rathaus Bad Schwartau ein Workshop zu dem Thema Selbstsicherheit für Frauen mit der Referentin Barbara Hagen-Bernhardt statt.

Viele Frauen empfinden irgendwann in ihrem Leben aufgrund fehlender Anerkennung oder durch einschneidende Erlebnisse ein geringeres Selbstbewusstsein. Wie sich wieder mehr Selbstsicherheit lernen und ein selbstbewusstes Auftreten entwickeln bzw. beides verstärken lässt, das kann demnächst bei einem Workshop in Bad Schwartau trainiert werden. „Wieder mehr Pippi als Annika sein“, könnte dieser in Anlehnung an die Geschichten von Astrid Lindgren über Pippi Langstrumpf auch bezeichnet werden.
Wieder mehr Mut zum Ich entwickeln, ein aktives und selbstbewusstes Auftreten sollen mit viel Spaß dabei geübt werden, um besser wahrgenommen und anerkannt zu werden.

Im Verlauf des Workshops soll die eigene Wirkung reflektiert, Stärken und Kompetenzen erkannt und verstärkt werden. Dabei wird auch auf die Körpersprache und die Stimmpräsenz geachtet. Das intensive Selbstsicherheitstraining eignet sich für Frauen, die bereits einen der vorangegangenen Workshops der Trainerin besucht haben genauso wie für interessierte Neueinsteigerinnen.

Der Teilnehmerinnenbeitrag beträgt 15 Euro, eine Ermäßigung ist nach Absprache selbstverständlich möglich. Bitte bringen Sie zusätzlich einen Beitrag für das gemeinsame Mittagsbuffet mit.

Eine Anmeldung ist notwendig und ab sofort bei den beiden Organisatorinnen möglich: tanja.gorodiski@bad-schwartau.de oder 0451-2000-2150 (AB) oder bvornweg@ratekau.de oder 04504-803820 (AB)

Das Plakat zur Veranstaltung
Großes Bild anzeigen
Tanja Gorodiski
Großes Bild anzeigen
Gleichstellungsstelle

Kontakt

Gleichstellungsstelle
Gleichstellungsbeauftragte
Markt 15
23611 Bad Schwartau

Telefon: 0451 2000-2150
Fax: 0451 2000-2020
E-Mail schreiben
Raum: U21

Sprechstunde mittwochs von 9 bis 12 Uhr oder Termin nach Wunsch nach vorheriger  Absprache.
Telefonische Anmeldung zur Vermeidung von Wartezeiten wird empfohlen.

SEPA, ab 1. August 2014

Mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum, werden auch in Deutschland neue, europaweit einheitliche Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Überweisungen, Lastschriften) eingeführt. Sie sind für Euro-Zahlungen in den 28 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Monaco und der Schweiz nutzbar.