Hilfsnavigation

Rathaus

„Yes, I can - Selbstbehauptung für Frauen“

Großes Bild anzeigen
Diana Dreeeßen-Woeste

Die Sachbuchautorin Diana Dreeßen-Woeste kommt nach Bad Schwartau! Die Autorin der Bücher „Mach dich unbeliebt und glücklich!“ sowie „Steh auf und nimm dein Leben an die Hand“ führt am Samstag, 24.10.2015 von 10 bis 17 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus Bad Schwartau einen Workshop durch. Die ehemalige Börsenmaklerin und langjährige Management-Trainerin übt diesmal mit Frauen ganz konkret, wie es möglich sein kann, mit mehr Gelassenheit und Professionalität in den verschiedensten Lebenssituationen zu agieren. Sie selbst sagt dazu: „Sich zu trauen, das zu sein was man ist, bzw. so zu sein, wie man ist, hört sich erst mal ganz einfach an. Für viele von uns ist es das aber nicht, besonders, wenn sich über die Jahre der Alltags-Automatismus eingeschlichen hat. Ohnmächtiges Schweigen, bemühtes Lächeln, nett und verbindlich sein, bei einem Konflikt einknicken, mit Kritik nicht umgehen können – das alles lässt sich verändern.“ Im Workshop wird sie Wege aus Harmoniefallen und blockierenden Denkmustern zeigen und konkrete Übungen aufzeigen, mit denen etwas verändert werden kann.

Mehr Infos auch unter www.dianadreessen.de oder eine Leseprobe unter www.dtv.de

Kosten für die Teilnahme: 15 Euro plus ein kulinarischer Beitrag für das gemeinsame Mittagsbuffet.

Eine Anmeldung aufgrund begrenzter Teilnehmerinnenzahl ist notwendig und ab sofort möglich bei: Gleichstellungsbeauftragte Tanja Gorodiski, tanja.gorodiski@bad-schwartau.de oder 0451 2000-2150 (AB).

Großes Bild anzeigen
Tanja Gorodiski
Großes Bild anzeigen
Gleichstellungsstelle

Kontakt

Gleichstellungsstelle
Gleichstellungsbeauftragte
Markt 15
23611 Bad Schwartau

Telefon: 0451 2000-2150
Fax: 0451 2000-2020
E-Mail schreiben
Raum: U21

Sprechstunde mittwochs von 9 bis 12 Uhr oder Termin nach Wunsch nach vorheriger  Absprache.
Telefonische Anmeldung zur Vermeidung von Wartezeiten wird empfohlen.

SEPA, ab 1. August 2014

Mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum, werden auch in Deutschland neue, europaweit einheitliche Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Überweisungen, Lastschriften) eingeführt. Sie sind für Euro-Zahlungen in den 28 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Monaco und der Schweiz nutzbar.